Freitag, 17. Februar 2017

Ianus - mein neuer Schal aus edlen Garnen



 
An dem Ianus von Dibadu habe ich die letzten Monate immer ein bisschen gearbeitet. 




Da er einfach kraus rechts und mit Perlmuster gestrickt wird, war er immer mal schön für zwischendurch ohne Zählen und Nachdenken.  




Durch die mal andere Form und die Verwendung von drei verschiedenen Garnen wurde das Stricken auch nicht langweilig.




Das Tuch wird in zwei Richtungen gestrickt und erhält so seine Form und Struktur.




Das Garnset für den Ianus bestand aus drei verschiedenen Garnen(Beaded Silk & Sequins, Curly Silk und Seda de Desierto Grande) mit hohem Seidenanteil. Wunderbar weich und anschmiegsam. 

Der mittlere Streifen besteht sogar aus reiner Seide, versetzt mit Pailletten und Perlen. Das Bling Bling ist eigentlich nicht so meins, aber hier ist es so dezent in Szene gesetzt, das es mir sogar ausgesprochen gut gefällt. 




Hier sieht man es noch genauer:






Zum Schluß wurden noch Quasten angesetzt. Das mag ich sehr gerne bei einem Tuch!






Das Tuch ist riesig geworden und misst in der Länge 2,40 Meter (ohne Quasten).


Ich möchte mich auch gerne mal wieder für eure lieben Kommentare bedanken, ich freue mich immer sehr über jeden einzelnen!

Schönes Wochenende und liebe Grüße
Sandra 



Montag, 13. Februar 2017

Peacock Tasche




So allmählich lichtet sich mein Ufo-Stapel etwas:
Die Häkeltasche aus dem CAL von LillaBjörn's Crochet World ist nun endlich fertig. Lange genug hat es gedauert. Im September hatte ich hier schon mal darüber berichtet.




Die Häkeltasche an sich ist schon lange fertig. Nur das Innenleben, das hat gedauert.




Es hat sehr viel Spaß gemacht, diese Tasche zu häkeln und ich habe viele neue Techniken kennengelernt in Bezug auf 3d-Häkeln und Maschen anhäkeln.




Jede neue Reihe war spannend.




Hinten ist sie ganz schlicht gehalten.




Lange habe ich überlegt, wie ich die Tasche einnähe.




Ich wollte unbedingt einen Reißverschluss, damit die Tasche immer schön geschlossen ist.




Auch eine kleine Reißverschlussinnentasche darf nicht fehlen. Sie hätte etwas niedriger platziert werden können (so sitzt sie direkt unter dem anderen Reißverschluss), aber ansonsten ist sie schön groß, so dass auch ein Handy oder ein großes Portemonnaie rein passt.




Die Tasche ist schön geräumig und hat durch die verstärkte Innentasche auch einen guten festen Griff.




Das Gurtband habe ich passend in Streifen gehäkelt und noch mal mit Stoff hinterlegt ...




... und mit zwei verschiedenfarbigen Fäden angenäht, damit der Faden auf der Vorderseite unsichtbar bleibt. Es war nicht einfach, den Stoff dahinter zu legen und gerade zu nähen und darauf zu achten, dass das Gehäkelte ungefähr überall die gleich Breite hat.




Ich bin sehr glücklich mit dieser schönen Tasche und freue mich, dass sie nun endlich fertig ist.


Liebe Grüße
Sandra


Mittwoch, 8. Februar 2017

Für die einen ein Oversize-Mantel ... für mich eine lockere Strickjacke ;)



In einer Filati-Zeitschrift beim Wollhändler gefiel mir ein einfarbiger Oversize-Mantel sehr gut. Natürlich war er nur für kleinere Größen und es steckte ein schlankes Mädchen drin. Bei ihr sah Oversize auch nach Oversize aus. Nun finde ich, dass man alle Oversize-Sachen nicht so einfach auf fülligere Leute übertragen kann, denn Oversize trägt dann oft richtig auf und man wirkt noch runder. Erst recht, wenn das Teil aus sehr dicker Wolle gestrickt ist.




Aber irgendwie hatte es mir der Mantel angetan und ich wollte ihn haben. Allerdings nicht einfarbig, sondern lieber in Streifen. Ich wollte ihn aber eben nicht einfach nur vergrößern. Die Maße der Jacke in Größe 38 waren durchaus annehmbar für eine normal sitzende lockere Jacke, nur die Armlöcher mussten etwas erweitert werden. Und so habe ich es einfach mal versucht.




Sie ist aus Lana Grossa Yak Merino mit Nadelstärke 8 gestrickt. Ich hätte mich hier für eine einfarbige Version bei den Farben auch gar nicht entscheiden können. Ich fand die Farben alle toll.




Ich habe den Bund und den Kragen abgewandelt. Das Original hatte einen Stehkragen, das mag ich nicht so. Und der Bund war irgendwie merkwürdig nach innen gehäkelt, so dass sich die Kanten nach innen rollten, das gefiel mir auch nicht. Ebenso habe ich die Ärmel extra gestrickt und anschließend angenäht. Nach der Anleitung hätte man die Maschen im Armloch aufnehmen und dann den Ärmel stricken sollen, aber der Übergang sah so unschön und unsauber aus, dass ich mich für das Annähen entschieden habe.




Die Yak Merino ist in sehr schönes weiches und superleichtes Garn, das sich sehr gut verstricken lässt. Die Knöpfe oder einen Verschluss habe ich auch weggelassen, weil die Jacke so super sitzt und ich sie sowieso nicht zumachen würde.




Die Taschen habe ich das erste mal so "unsichtbar" integriert und es gefällt mir sehr gut und war auch ganz einfach.




Diese Jacke stand eigentlich so gar nicht auf meinem Plan. Meine Freundin wollte aber zwischen Weihnachten und Neujahr Wolle für einen Schal kaufen gehen. Ich sag noch zu meinem Freund, ich kaufe keine Wolle, ich hab doch noch so viel und habe auch kein weiteres Projekt in Planung.
Und wer kommt mit einer dicken Tasche wieder? Ich. Mit Wolle für eine Strickjacke, die ich eigentlich gar nicht haben wollte ...
Erkennt ihr euch wieder? ;)
Meine Freundin hat übrigens Wolle für einen Schal und diese Jacke gekauft.




Hier die Jacke noch mal mit mir: Übrigens, ich trage Größe 38 ;)




Liebe Grüße
Sandra



Montag, 6. Februar 2017

Scheepjes CAL 2017 - Hygge

Als hätte ich nicht schon genug zu tun mit meinem eigenen KAL (Die überwältigende Resonanz von euch auf Ravelry begeistert mich total :D, vielen Dank dafür!), kann ich an anderen CALs (mit C oder K, egal), die mich ansprechen, nur schwer vorbeigehen.




Dieses Mal hat es mir der diesjährige Scheepjes CAL Hygge sehr angetan: Ein gehäkelter Wrap mit aufwändigen Stickereien. Das ist auch für mich etwas Neues. Der CAL läuft über 13 Wochen, 14 wenn man rückwärtig noch einen Streifen Stoff drauf nähen möchte, also ein tolles Langzeitprojekt.



Foto: Scheepjes


Es gibt bei verschiedenen Wollhändlern, die auch auf der Homepage von Scheepjes gelistet sind, komplette Kits zu kaufen.
Ich habe mich für "The Danish Mermaid" entschieden und bin selbst ganz gespannt, wie der Wrap in diesen Farben aussieht. Bei den anderen Kits gibts es den fertigen Schal schon zu sehen. In dieser Farbkombination noch nicht.
Der CAL scheint sehr beliebt zu sein, alle Farb-Varianten sind so gut wie ausverkauft und ich bin froh, noch eines bekommen zu haben.
Nachdem die erst Fuhre schon weg war, habe ich mich für eine Benachrichtigung eintragen lassen, wenn das Kit wieder auf Vorrat ist. Ich hatte mir vorgenommen, wenn ich mitmache, dann nur in dieser Farbkombination. Ich hatte dann den CAL fast schon abgeschrieben, bzw. verdrängt, als ich dann neulich mittags die Mail bekam, dass das Kit wieder vorrätig ist. Ich schaute ca. eine halbe Stunde später mal in meinem Wollladen des Vertrauens für Scheepjes-Wolle Wool Warehouse. Klingt jetzt, als würde ich ständig diese Wolle in diesem Shop kaufen, war aber mein erstes Mal ;). Es gab zu diesem Zeitpunkt noch 190 Stück und während der Kaufabwicklung schrumpfte der Bestand schon auf 165. Das war faszinierend. Hätte ich bis abends gewartet, wäre ich wieder leer ausgegangen.
Der Shop bzw. Royal Mail hat hier in einer vorbildlichen Zeit geliefert, Dienstags versandt, Donnerstag war es da. Im Gegensatz zu DHL Express (man beachte hier besonders das Wort Express), die zum Ausliefern eines Paketes 4 Tage gebraucht haben, inklusive falscher Angaben bei der Paketverfolgung und hanebüchene Erklärungen beim Nachbarn. Da kann ich nur mit dem Kopf schütteln.




Wieder zum schönen Thema:
Das Paket ist toll gepackt, mit einer Karte, auf der das Wort Hygge (dänisch) erklärt wird, mit einem Projektbeutel, Sticknadel, Maschenmarkierer, Knopf und Holzschneeflöckchen. So was mag ich :)
Es geht am 15. Februar los.




Die aktive Gruppe hierfür findet leider nur in Facebook statt, was ich echt schade finde. Dafür gebe ich meine Abneigung gegen Facebook nicht auf. Ich hoffe einfach, dass ich mit der Anleitung klar komme :).


Liebe Grüße
Sandra

PS: Ich habe doch noch eine Gruppe bei ravelry gefunden. Wie schön, da freue ich mich!



Mittwoch, 1. Februar 2017

KAL Herbstblüte

Ich habe auf Ravelry eine Gruppe für diesen KAL gegründet und ein Bildchen gebastelt.
Die Gruppe heißt Herbstblüte. Der KAL startet nun am 3. März und ist in 4 Teile aufgeteilt, die ich jeweils freitags am 3., 10., 17. und 24. März veröffentliche. Schaut doch schon mal vorbei :).





Wer möchte, kann gerne das Bild mit auf seinen Blog nehmen und verlinken. Das würde mich sehr freuen :)).

Liebe Grüße
Sandra


LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...